Pilgerfragen

Meine Frau und ich waren auf dem Martinusweg pilgern: Sechs Tag lang, von Ulm nach Rottenburg. Die Fragen, die uns dabei besonders beschäftigt haben, haben wir auf Karten geschrieben, und am letzten Tag auf voradressierte und frankierte Postkarten geschrieben und ausgesetzt. Mal sehen, vielleicht beantwortet jemand eine und schickt sie uns zurück.

#1 Will ich wissen, was kommt?

#2 Was ist mein tiefster Grund?

#3 Will ich wissen, wer ich bin?

#4 Leiste ich zu viel?

#5 Was ist entscheidender – Fragen oder Antworten, Suchen oder Finden, Sehnsucht oder Heimat?

#6 Habe ich Gottvertrauen?

#7 Wie göttlich ist Menschsein?

#8 Und wenn morgen alles vorbei wäre?

#9 Wofür würde ich sterben? (Und wofür leben?)

#10 Hängt alles mit allem zusammen?

#11 Sollte ich mich mehr verunsichern lassen?

———-

Auf die Frage #5 haben wir tatsächlich eine Antwort bekommen. Vielen Dank an Melanie!

Weitere Projekte zu Übergangsfragen hier.

Eine Antwort zu “Pilgerfragen

  1. Nein ich will nicht wissen was kommt, denn es kommt so oder so anders!
    Ja ich will wissen wehr ich bin.
    Heimat ist entscheidender als Sehnsucht.
    Für mich hat Menschsein nichts mit göttlich zu tun.
    Und wenn morgen alles vorbei wäre? Diese Frage ist mir zu ungenau!
    Sterben müssen wir, leben dürfen wir!
    Ja, es hängt alles mit allem zusammen.
    11 Ja, das würde uns echter und aufmerksamer werden lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s